Was Sie über Essen wissen müssen

Willkommen in Essen – das bietet Ihnen die Ruhr-Metropole

Essen ist immer eine Reise wert! Nicht nur, wegen der Essener Messe mit ihrer 100-jährigen Tradition. Oder weil mit der RWE, ThyssenKrupp, Aldi Nord, Hochtief und der Schenker AG fünf der 50 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands ihren Stammsitz in Essen haben. Essen lohnt sich, weil es eine lebendige Großstadt ist, die sich immer wieder neu erfindet. Ob Kulturhauptstadt Europas oder Grüne Hauptstadt – die Stadt im Herzen des Ruhrgebiets verbindet rauen Zechencharme mit aufblühender kultureller Landschaft und neu erwachter Natur.

Kultur:

Kulturell hat Essen für jeden Geschmack etwas zu bieten: Wer Moderne Kunst in all ihren Facetten begreifen möchte, den zieht es ins Museum Folkwang. Für Opernliebhaber ist das Aalto-Theater ein Muss. Akrobatik auf höchstem Niveau bietet das GOP-Varieté-Theater, Freunde des Schauspiels zieht es ins Grillo. Oper, Ballett und klassische Musik werden in der Philharmonie geboten. Im Colosseum gastieren die großen Musical-Produktionen.

Ausgehen in Essen

Ausgehen:

Die ausgefallensten Cafés und Bars befinden sich in Rüttenscheid, dem Essener Szeneviertel. Cineasten sollten sich einen Besuch in der Lichtburg nicht entgehen lassen. Das historische Kino in der Innenstadt beherbergt den größten Kinosaal Deutschlands, überzeugt aber vor allem durch seinen Charme. Zu den bekanntesten Restaurants der Stadt gehören das Sterne-Restaurant auf Schloss Hugenpoet sowie das Restaurant Schote von TV-Koch Nelson Müller. Daneben findet sich eine Vielzahl an Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel. Wer das Nachtleben erkunden möchte, findet in zahlreichen Bars, Clubs und Diskotheken die Gelegenheit dazu.

Shopping:

Mehr als 1000 Geschäfte in der Innenstadt, 26 Wochenmärkte, 5 Einkaufszentren – Essen trägt zu Recht den Titel der Einkaufsstadt. Eines der größten innerstädtischen Einkaufszentren Deutschlands ist der Limbecker Platz. Wer kleine Boutiquen und inhabergeführte Läden schätzt, darf sich einen Bummel über die Rüttenscheider Straße nicht entgehen lassen. Auch in den historischen Stadtkernen in Werden und Kettwig gibt es schöne Läden zu entdecken.

Shopping in Essen
Natur in Essen

Naturerlebnis:

Das beliebteste und über die Stadtgrenzen hinaus bekannteste Naturerlebnis in Essen ist der Baldeneysee. Die am Baldeneysee gelegene Strandbar bietet bei schönem Wetter Urlaubsfeeling mit Natursand, Liegen sowie zahlreichen Sportmöglichkeiten. Inzwischen gibt es dort sogar wieder eine Bademöglichkeit in dem größten der sechs Ruhrstauseen. Die Fuß- und Radwege rund um den See haben eine Länge von etwa 14 Kilometern und sind eine beliebte Sportstrecke. Essens grüne Lunge ist der Grugapark, einer der größten innerstädtischen Parks Deutschlands. Ob allein oder mit Familie und Freunden: Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Industriekultur:

Wer alte Industriekultur hautnah erleben will, kommt um das Unesco Welterbe Zeche Zollverein nicht herum. Das Areal beherbergt inzwischen unter anderem ein Museum, ein Außenschwimmbecken und Gastronomie, hat aber nichts von seinem rauen Charme eingebüßt. Daneben lohnt sich ein Besuch in der Villa Hügel, dem herrschaftlichen Stammsitz der Industriellenfamilie Krupp sowie der ehemaligen Arbeitersiedlung Margarethenhöhe, die heute als städtebauliches Juwel gilt.

Industriekultur in Essen

JETZT UNVERBINDLICH ANFRAGEN